Allergie gegen Erdbeeren

Eine Allergie gegen Erdbeeren kommt nur ganz selten vor.
Eine Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel beruht auf einer Immunsystem-
Abwehr gegenüber tierischen und pflanzlichen Eiweißen. Entsteht ein Kontakt
zwischen dem spezifischen Allergen und einem allergischen Menschen, dann
kommt es zur Bildung von IgE-Antikörpern. Während dieses Vorgangs, den man
Sensibilisierung nennt, treten noch keine krankhaften Symptome auf. Wenn
aber weitere Kontakte mit den bestimmten Allergenen bestehen, wird von den

IgE-Antikörpern eine allergische Reaktion ausgelöst. Die Person, die allergisch
reagiert verspürt an Lippen und Hals zuerst einen Juckreiz. Nach dem Verzehr
bestimmter Lebensmittel entsteht im Mund und Gaumen ein pelziges Gefühl. Auch
kann es zu Schwellungen an den Lippen, an der Zunge und an der Wangen- und
Rachenschleimhaut kommen. Einige Betroffene reagieren auch mit Durchfall,
Erbrechen, Krämpfen im Magen, Nesselausschlag oder einem asthmatischen Anfall.
Bei einer Nahrungsallergie erfolgt die Diagnose anhand von Haut- oder Bluttest. Oft
kommt es zur Durchführung von Provokationstest. Dabei bekommt das betreffende
Körperteil durch den Mediziner einen Kontakt mit dem verantwortlichen Allergen,
welches die allergische Reaktion auslöst. Der Betroffene reagiert meist mit Niesen,
tränenden Augen, die Schleimhäute schwellen an.
Auch bei dem Verzehr von Erdbeeren soll es zum Ausbruch von einer Allergie
kommen, allerdings verursachen andere Früchte häufiger eine Allergie, wie
beispielsweise Kiwis, Pfirsiche oder Äpfel. Wenn allerdings durch die Erdbeeren
eine allergische Reaktion hervorgerufen wird, dann haben oftmals die Birkenpollen
Schuld. Die Erdbeeren haben Eiweiße, die den der Eiweiße der Birkenpollen recht
ähnlich sind. Hat der Körper schon Ige-Antikörper gegen Birkenpollen gebildet, dann
erkennen diese Antikörper die ähnlichen Eiweiße an und somit wird die Allergie
gegen Erdbeeren ausgelöst. Das nennt man auch eine Kreuzreaktion.
Auch kann der Körper gegen Erdbeeren eine Unverträglichkeit entwickeln. Hierbei
hat der Körper nicht mehr die Fähigkeit, einen bestimmten Nahrungsmittelinhaltstoff
zu verdauen. Die Reaktionen des Körpers sind wie bei einer allergischen Reaktion.
Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit hat aber keinen immunologischen Ursprung.
Antikörper werden nicht gebildet.
Bei der Allergie gegen Erdbeeren gibt es leider keine Chancen auf eine Heilung, das
einzige was man tun könnte, ist auf den Verzehr Erdbeeren zu verzichten. Außerdem
sollte man einen Dermatolgen aufsuchen, der einen Test durchführen kann, ob eine
Allergie gegen Erdbeeren besteht.

Schreibe einen Kommentar